Regierung schließt Verschiebung der Mietwagensteuer aus

Die Öko-Abgaben sollen zum Beginn der Saison in Kraft treten

22.04.2013 | 13:00

Der balearische Finanzminister Josep Ignasi Aguiló hat eine Verschiebung der bereits beschlossenen Mietwagensteuer auf Mallorca auf kommendes Jahr ausgeschlossen. Die neuen Öko-Abgaben seien bereits im Haushalt eingerechnet, deswegen führe kein Weg an der Einführung in diesem Jahr vorbei, so Aguiló am Montag (22.4.), nachdem in den Lokalmedien über eine Verschiebung spekuliert worden war.

Die balearische Landesregierung muss für das laufende Jahr eine Defizitvorgabe von maximal 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erfüllen. Aguiló verwies darauf, dass die Balearen mit 1,83 Prozent im vergangenen Jahr unter Beweis gestellt hätten, dass es der Landesregierung mit dem Sparvorgaben ernst sei und so die Grundlage für neues Wachstum geschaffen werde.

Die von den geplanten Öko-Abgaben betroffenen Branchen hatten in den vergangenen Wochen den Druck auf Finanzminister Josep Ignasi Aguiló verstärkt und mit einem Gang vor das spanische Verfassungsgericht gedroht. Die Landesregierung hatte aber stets an den Plänen festgehalten. Geplant sind Abgaben für Mietwagen, Getränkeverpackungen, große Einkaufszentren sowie erhöhten Wasserverbrauch.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |