Kaution von Oktoberfest-Veranstalter in Santa Ponça verlangt

Im vorigen Jahr hatte es Streit zwischen der Gemeinde Calvià und dem damaligen Veranstalter wegen entstandener Schäden gegeben

14.09.2013 | 16:35

Die Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca verlangt vom Veranstalter des diesjährigen Oktoberfestes in Santa Ponça die Hinterlegung einer Kaution. Grund dafür sind nach Angaben der zuständigen Gemeinderätin Eugenia Frau vom Freitag (13.9.) Schäden, die im vergangenen Jahr auf dem Gelände auf Wegen und an Mauern entstanden waren. Über die Begleichung der Reparatur-Kosten hatte es damals Streit gegeben.

Das Oktoberfest in dem Touristenort beginnt diesmal am 10. und endet am 20. Oktober. Für die Austragung des Spektakels war diesmal eine offene Ausschreibung organisiert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

15 Monate altes Mädchen stürzt in Palma fünf Stockwerke in die Tiefe

15 Monate altes Mädchen stürzt in Palma fünf Stockwerke in die Tiefe

Das Mädchen überlebte mit schweren Verletzungen. Mutter und Oma waren zu Hause

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |