Zwischenfall im Juli: Zwei Flugzeuge kollidierten fast über Mallorca

Infrastrukturministerium hat Untersuchung eingeleitet

06.11.2013 | 15:14

Ein mit 334 überwiegend britischen Passagieren besetzter Ferienflieger ist am 20. Juli dieses Jahres über Mallorca fast mit einem Privatflugzeug kollidiert. Das für den Flugverkehr zuständige Infrastrukturministerium in Madrid leitete inzwischen eine Untersuchung ein, wie erst am Montag (4.11.) bekannt wurde. Die Boeing 767, die Richtung Manchester flog, war nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" an jenem Tag kurz nach dem Kleinflugzeug gestartet, das mit zwei Besatzungsmitgliedern und drei Fluggästen nach Bourges in Frankreich unterwegs war.

Als sich beide Maschinen in der Luft befanden, wurden die Piloten von ihren elektronischen Warnsystemen angewiesen, sofort ihren Kurs zu ändern. Der Jet sank zudem auf eine deutlich niedrigere Höhe.

Bei dem Privatflugzeug vom Typ Piaggio P-180 handelte es sich laut "Diario de Mallorca" um eine Maschine der Autofirma Ferrari, die für die Beförderung ihrer Formel-1-Piloten eingesetzt wird.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |