Vicente Grande zu zwei Jahren Haft verurteilt

Der ehemalige Mehrheitseigner von Real Mallorca muss zudem hohe Geldstrafen bezahlen

12.11.2013 | 16:22
Vicente Grande zu zwei Jahren Haft verurteilt
Vicente Grande zu zwei Jahren Haft verurteilt

Der Pleite gegangene Bauunternehmer Vicenç Grande ist am Dienstag (12.11.) zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Die zuständige Richterin in Palma sah es als erwiesen an, dass Grande im Jahr 2003 gegenüber dem Finanzamt Immobiliengeschäfte vorgetäuscht hatte, um diese von der Steuer abzusetzen. Richterin Margarita Beltrán verhängte deshalb neben der Haft- auch eine Geldstrafe von 514.969 Euro. Mit einer Summe gleicher Höhe muss Grande – zuzüglich der Säumniszinsen – das Finanzamt entschädigen. Auch die Prozesskosten muss Grande aufbringen.

Der Unternehmer war 2008 das erste prominente Opfer der geplatzten Immobilienblase auf Mallorca. Als er Insolvenz anmeldete – die bis dahin größte auf den Balearen –, hatte der Bauunternehmer und damalige Mehrheitseigner des Fußballclubs Real Mallorca Ausstände von knapp 530 Millionen Euro angehäuft.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren sowie eine Geldstrafe von 1,5 Millionen Euro gefordert. Sollte Grande die geforderten Straf- und Entschädigungszahlungen nicht leisten können, drohen ihm weitere sechs Monate Haft.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |