Taxifahrer blockieren erneut den Flughafen von Mallorca

Auch am Freitag (23.5.) wurden aus Protest gegen angeblich illegale Mitbewerber Stadtbusse an der Abfahrt gehindert

27.05.2014 | 10:20
Taxifahrer blockieren erneut den Flughafen von Mallorca

Der Protest der Taxifahrer auf dem Flughafen auf Mallorca am Donnerstag (22.5.) war keine Einzelaktion: Auch am Freitag kam es zu Blockaden vor dem Terminalgebäude, um gegen angeblich illegale Mitbewerber zu protestieren.

Diesmal begann der Protest schon am Mittag, nachdem offenbar Urlaubern am Stand eines Reiseveranstalters im Ankunftsbereich ein Touristen-Transfer angeboten wurde, den die Taxifahrer als unlautere Konkurrenz einstuften. Die Fahrer nahmen daraufhin während rund einer Stunde keine Fahrgäste auf und bildeten eine Menschenkette, um die Stadtbusse am Losfahren zu hindern.

Den Polizisten warfen die Taxifahrer vor, Kontrollen zu vernachlässigen und untätig zu bleiben. Während sie für ihre Taxilizenz sowie Steuern und Abgaben zur Kasse gebeten würden, machten illegale Anbieter das große Geschäft.

Während des Protests kam es auch zu kritischen Situationen. So wollten die Taxifahrer auch einen Kollegen am Losfahren hindern, der einen Fahrgast ins Krankenhaus bringen sollte. Die Polizei verstärkte ihre Präsenz, auch der für Transport zuständige Stadtrat Gabriel Vallejo versuchte, die Gemüter zu beruhigen. Er versprach schließlich zusätzliche Polizeikontrollen im Flughafengebäude sowie einen Sofortplan gegen unlauteren Wettbewerb.

Nach einer guten Stunde kehrte wieder weitgehend Normalität ein. Für die wartenden Urlauber wurden zusätzliche Stadtbusse bereitgestellt.

Bereits am Donnerstag hatten die Taxifahrer zwei Stunden lang ihre Arbeit eingestellt und den Verkehr blockiert.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |