Mallorca wappnet sich für die Waldbrandsaison

In diesem Jahr steht die gleiche Zahl von Löschflugzeugen und Feuerwehrtrupps zur Verfügung wie 2013

03.06.2014 | 16:08
Am Flughafen Son Bonet wurden am Donnerstag (29.5.) die zur Verfügung stehenden Mittel zur Waldbrandbekämpfung vorgestellt.
Am Flughafen Son Bonet wurden am Donnerstag (29.5.) die zur Verfügung stehenden Mittel zur Waldbrandbekämpfung vorgestellt.

Die Waldbrandsaison auf Mallorca hat begonnen – und der balearische Umweltminister Biel Company (PP) ist überzeugt, dass im Ernstfall ausreichende Mittel bereitstehen, um den möglichen Waldbränden des bevorstehenden Sommers Herr zu werden. Dies sagte er bei der Vorstellung des Einsatzkommandos am Donnerstag (29.5.) auf dem Flughafen Son Bonet in der Gemeinde Marratxí.

Gegenüber dem Vorjahr habe sich an der Anzahl der zur Verfügung stehenden Löschflugzeuge, Feuerwehrfahrzeuge und Einsatzkräfte kaum etwas verändert, so Company weiter. Konkret handelt es sich laut Umweltministerium um neun Flugzeuge und Hubschrauber, sieben Löschzüge und 350 Feuerwehrmänner. Zur rechtzeitigen Entdeckung der Waldbrände gibt es auf Mallorca zudem 15 Wachtürme und sechs Patrouille-Fahrzeuge, die in den kommenden Monaten auf der Insel ihre Runden drehen. Neu ist 2014 lediglich, dass am Flughafen Son Bonet eine neue Basis für die Transporthubschrauber eingerichtet wurde, in die die Landesregierung 100.000 Euro investiert hat.

Den Experten zufolge könnte es dieses Jahr aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit während des Frühjahrs besonders oft brennen. Bisher wurden balearenweit bereits 41 Brände verzeichnet – das ist fast doppelt so viel wie 2013 um diese Jahreszeit.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |