Überwachungskameras am Flughafen sollen illegale Taxis entdecken

Geplant ist die Installation von acht Kameras, die die Kennzeichen aller Fahrzeuge aufzeichnen sollen

02.06.2014 | 09:51

Die balearische Landesregierung und die Flughafenverwaltung wollen nach der massiven Kritik der Taxifahrer auf Mallorca mit einer umfassenden Videoüberwachung gegen die unlautere Konkurrenz am Flughafen vorgehen. So ist geplant, acht Überwachungskameras zu installieren, die sämtliche Kennzeichen der ankommenden Fahrzeuge erfassen. Ein Abkommen zwischen Landesregierung und Flughafenverwaltung stehe kurz vor Abschluss, berichtet die Zeitung "El Mundo". Das Budget beträgt demnach 150.000 Euro, der Probebetrieb soll im Oktober starten.

Die Taxifahrer beklagen seit Jahren eine Zunahme illegaler Mitbewerber, die ohne Lizenz Touristen vom Flughafen abholten. Vor kurzem war die Situation am Terminal eskaliert, als Taxifahrer aus Protest die Arbeit niederlegten und die Bushaltestelle am Flughafen blockierten.

Das Projekt der Videoüberwachung wird laut "El Mundo" schon seit mehreren Monaten vorbereitet. Geplant ist, die Halter von Fahrzeugen, die besonders oft registriert werden, zu überprüfen. Aufgezeichnet werde allerdings nur das Nummernschild, heißt es, es gebe deswegen keien datenschutzrechtlichen Bedenken.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |