Inspektoren fordern Nachbesserungen bei elf Partybooten

Nach Klagen von Anwohnern macht das balearische Tourismusministerium nun ernst bei den Kontrollen

13.06.2014 | 10:13
Inspektoren fordern Nachbesserungen bei elf Partybooten
Inspektoren fordern Nachbesserungen bei elf Partybooten

Das balearische Tourismusministerium macht ernst bei der Kontrolle der Partyboote vor der Küste von Mallorca. Bei einer ersten Kontrolle haben die Inspektoren bei insgesamt elf Booten von sieben Unternehmen Nachbesserungen gefordert, die innerhalb von zehn Tagen umgesetzt werden müssen. Andernfalls werde die Betriebslizenz entzogen.

Die Partyboote, auf denen Urlauber bei einem Ausflug aufs Wasser trinken und tanzen, sind auf Mallorca in den vergangenen Jahren groß in Mode gekommen. Nach zahlreichen Beschwerden von Anwohnern und verschiedenen Gemeinden werden die Spaß-Schiffe in diesem Jahr nun strenger kontrolliert.

Besonders wollen die Inspektoren des Ministeriums und der Guardia Civil die Sicherheit der Passagiere, die korrekte Anmeldung der an Bord Beschäftigten sowie die Einhaltung der Lärmvorschriften kontrollieren. Dazu sollen im Laufe des Sommers Dezibelmessungen durchgeführt werden.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |