Drei ehemalige Mitarbeiter der Stadtwerke Emaya festgenommen

Die Verdächtigen sollen eine Auftragsvergabe manipuliert haben

18.12.2014 | 10:13
Gebäude der Ortspolizei, wo die Verdächtigen vernommen wurden.
Gebäude der Ortspolizei, wo die Verdächtigen vernommen wurden.

Die Nationalpolizei hat drei ehemalige leitende Angestellte der Stadtwerke von Palma de Mallorca wegen Korruptionsverdacht festgenommen. Die Verdächtigen, die bereits vor mehreren Monaten entlassen worden waren, wurden am Mittwoch (17.12.) vernommen und anschließend unter Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bei den Vorwürfen geht es um Verträge für die Versendung von MItteilungen in den Jahren 2008 bis 2012. Dabei soll eine Firma beauftragt worden sein, ohne die Regeln für die Vergabe öffentlicher Aufträge zu befolgen. Zudem soll einer der Verdächtigen von der Auftragsvergabe profitiert haben.

Bei den Stadtwerken war Anfang des Jahres wegen offensichtlicher Unregelmäßigkeiten eine interne Untersuchung eingeleitet worden. Diese mündete im April wegen eines mutmaßlichen Interessenkonflikts in ein Sanktionsverfahren gegen einen Mitarbeiter, der bis dato Verwaltungsleiter der öffentlichen Körperschaft war. Er wurde schließlich entlassen. Die zwei weiteren Verdächtigen waren ebenfalls am Vergabeverfahren beteiligt. Die Informationen wurden an die Staatsanwaltschaft weitergegeben. Die Beschuldigten wiesen in ihrer Vernehmung die Vorwürfe zurück.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |