Frau kommt bei Brand in Arenal ums Leben

DIe 70-jährige Transsexuelle aus Uruguay starb an einer Rauchvergiftung

06.02.2015 | 10:57
In diesem Haus war das Feuer am Donnerstag (5.2.) ausgebrochen.

Nach dem Feuer, bei dem am Donnerstagmittag (5.2.) eine 70-jährige Frau in Arenal ums Leben gekommen war, sind weitere Details bekannt geworden. Bei dem Opfer handelt es sich um eine Transsexuelle aus Uruguay, die im Viertel als Kety bekannt war. Die Südamerikanerin lebte in einem umgebauten Ladenlokal im Untergeschoss eines dreistöckigen Hauses. Als sie den Brand im Eingangsbereich bemerkte, der wohl durch ein Heizgerät ausgelöst wurde, suchte sie mit ihrem Hund Schutz im hinteren Teil des Raumes. Dort gab es keinen Ausgang. Das Feuer, das durch eine Butangasflasche und zahlreiche in der Wohnung gelagerte Habseligkeiten Nahrung bekam, breitete sich schnell aus. Es waren mehrere Explosionen zu hören.

Die Feuerwehr schaffte es aufgrund der heftigen Rauchentwicklung eine Stunde lang nicht, in das Haus vorzudringen. Die Frau und ihr Hund waren zu dieser Zeit bereits an einer Rauchvergiftung gestorben. Eine Familie mit Baby, die im ersten Stock wohnte, musste gerettet und zunächst in einer anderen Wohnung untergebracht werden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Beschädigt wurde auch ein Auto, das vor dem Gebäude abgestellt war.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |