Kranbesetzer gibt auf

Der Mann hatte sich auf der Hyatt-Baustelle in Canyamel verschanzt, um auf seine hohen Außenstände hinzuweisen

19.04.2015 | 07:21
Kranbesetzer gibt auf

Auf der Baustelle der künftigen Luxushotel-Anlage Park Hyatt bei Canyamel im Osten von Mallorca hat am frühen Donnerstagmorgen (16.4.) ein Mann einen Kran erklommen und gedroht, sich aus einer Höhe von 15 Metern in die Tiefe zu stürzen.

Wie die Online-Publikation "Cronica Balears" berichtete, hat der aus Marrokko stammende Unternehmer mit seiner kleinen Baufirma Außenstände von 80.000 Euro für bereits ausgeführte Arbeiten, die er mit seiner Verzweiflungstat eintreiben will.

Offenbar benötigt er das Geld, um die Sozialversicherung seiner Angestellten sowie Schulden beim Finanzamt zu bezahlen.

Die Bautätigkeit wurde komplett eingestellt, während verschiedene Personen versuchten, den Mann von seinem Vorhaben abzubringen. Gegen 16 Uhr gab der Unternehmer auf, Rettungskräfte brachten ihn nach seinem freiwilligen Abstieg ins Krankenhaus von Manacor. /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |