Revolte in der Volkspartei: Bauzá soll Vorsitz sofort abgeben

Für Donnerstag (25.6.) wurde eine Parteiversammlung angesetzt

25.06.2015 | 09:18
José Ramón Bauzá.

Für den scheidenden Balearen-Ministerpräsidenten José Ramón Bauzá (PP) sieht es nicht gut aus. Seine Parteigenossen haben für Donnerstag (25.6.) eine Parteiversammlung aller noch amtierender Abgeordneter, Inselräte und Bürgermeister auf Mallorca einberufen, in der sie ein Manifest unterschreiben wollen, das den sofortigen Rücktritt Bauzás vom Vorsitz der Balearen-PP fordert.

Dass der Politiker nach dem Wahl­debakel vom 24. Mai keine Minute länger an der Parteispitze haltbar sei, finden inzwischen nicht mehr nur bekannte Kritiker wie Palmas Ex-Bürgermeister Mateo Isern, sondern auch einstige Vertraute des Premiers, darunter die noch amtierenden Minister Biel Company (Landwirtschaft) und Martí Sansaloni (Gesundheit). Ein sofortiger Abgang sei die einzige Möglichkeit, nicht völlig das Gesicht zu verlieren, so die mittlerweile fast einhellige parteiinterne Meinung.

Dass man Bauzá zum Ausgleich in den Senat nach Madrid schickt, was er selbst anstrebt, wäre eine Möglichkeit – doch auch die stößt bei manchen Parteikollegen auf Widerstand. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |