Gewitter über Mallorca: Hagelkörner, Überschwemmungen und verspätete Flüge

Fünf leicht Verletzte bei schweren Unwettern auf der Insel. Verspätungen am Flughafen, acht Flüge mussten umgeleitet werden. Mehrere Windhosen gesichtet

04.09.2015 | 21:58
Am Strand von Cala Mesquida.
Überschwemmungen in Palma
Play
Video: Überschwemmung in Palma
Fotogalerie: Hagel und Überschwemmungen

Bei anhaltenden heftigen Unwettern sind am Freitag (4.9.) auf Mallorca fünf Menschen leicht verletzt worden. In Palmas Viertel Ciutat Jardí wurden drei Frauen verletzt, als das Terrassendach einer Bar einstürzte. Zwei Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht. In Camp de Mar schlug ein Blitz in eine Finca ein, zwei Senioren wurden von herunterstürzenden Gebäudeteilen getroffen. Auch sie wurden im Krankenhaus behandelt.

Inselweit sorgte der Starkregen für Überschwemmungen. Davon war auch der Flughafen betroffen: Es kam zu erheblichen Verspätungen, vormittags mussten acht Flüge umgeleitet werden, nachmittags noch einmal 15. Zahlreiche Flüge am Abend hatten ebenfalls Verspätung. Auch im Flughafengebäude selbst kam es zu Überschwemmungen, etwa im Terminal B. Erst gegen 18 Uhr begann sich der Betrieb wieder nach und nach zu normalisieren.

Fotogalerie: das Unwetter am Freitag

Am Nachmittag kam in Teilen der Inselhauptstadt Palma der Verkehr ganz zum Erliegen: Zahlreiche Ampel fielen aus, die Meerespromenade Paseo Marítimo musste wegen einem eingestürzten Baum zeitweise gesperrt werden. Auch in der Gegend des noch in Bau befindlichen Kongresspalasts kam es zu Überschwemmungen, mehrere Autos saßen fest. In Portopi wurden 120 Liter Regen por Quadratmeter gemessen: So viel fällt sonst den ganzen September über.

Leser-Fotos: Laden Sie Ihre Fotos hier hoch oder mailen Sie sie an web.mz@epi.es!

Bei den Unwettern am Morgen waren Hagelkörner mit einem Durchmesser von rund drei Zentimetern gefallen. Auch in vielen anderen Orten der Insel kam es zu Überschwemmungen, besonders betroffen waren Calvià und Andratx. Entlang der Küste sind mehrere Windhosen gesichtet worden.

Livecams: So sieht es gerade auf Mallorca aus

Laut dem Wetterdienst Aemet schlugen im Laufe des Tages rund um die Balearen etwa 20.000 Blitze ein, 1.000 davon auf Mallorca. Bis Freitag abend galt auf Mallorca und Menorca die Warnstufe Orange (erhebliche Risiken). Für Samstag wird mit einer Wetterberuhigung gerechnet, dann gilt nur noch Warnstufe Gelb (Vorsicht) wegen starker Windböen im Gebiet der Tramuntana. /jk/ck

aktualisiert: 21.00 Uhr

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |