20 Festnahmen bei Razzia in Bordellen an der Playa de Palma

Erneuter Schlag gegen Kreditkartenbetrug: Unter den in der Nacht auf Mittwoch (5.11.) gefassten Verdächtigen soll auch der Bandenchef sein

05.11.2015 | 17:36
20 Festnahmen bei Razzia in Bordellen an der Playa de Palma
20 Festnahmen bei Razzia in Playa-Bordellen
Play
Video: So lief die Razzia ab

Zweite Phase in der Operation "Obsession": Beamte der Guardia Civil auf Mallorca haben nach einer ersten Aktion Anfang Oktober erneut Bordelle an der Playa de Palma durchsucht und bei der Aktion 20 Personen vorläufig festgenommen. Ermittelt wird in erster Linie wegen Kreditkartenbetrugs im großen Stil.

Die Ermittler durchsuchten in der Nacht auf Mittwoch (5.11.) zwei Bordelle sowie drei Privatwohnungen in den Gemeinden Palma de Mallorca und Llucmajor. Dabei wurden 14.000 Euro Bargeld sowie elektronische Geräte und Unterlagen rund um die Kreditkartenabrechnung sichergestellt, wie es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch heißt. Es gebe Hinweise auf zwei unterschiedliche Betrugsmaschen.

Unter den Festgenommen befndet sich demnach auch der Chef von drei mutmaßlichen Banden, gegen die ermittelt wird. Der Mann soll mittels Strohleuten drei Bordelle an der Playa de Palma geführt haben, in denen es zu den Betrugsfällen sowie zur sexuellen Ausbeutung der Frauen gekommen sein soll.

Die Operation "Obsessión" sei mit der erneuten Razzia abgeschlossen, heißt es. Insgesamt wurden 50 Personen vorläufig festgenommen, 46.000 Euro Bargeld beschlagnahmt und vier Banden ausgehoben. Ermittelt wird wegen Betrugs, Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Verletzung von Arbeitnehmerrechten sowie Menschenhandels. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |