Balearen-Rundfunk bekommt neuen Intendanten

Landesregierung ernennt Andreu Manresa, Korrespondent der Zeitung "El País" auf den Balearen

24.11.2015 | 16:37
Soll neuer IB3-Intendant werden: Andreu Manresa.

Nach langem Ringen um den geeigneten Namen haben sich die Regierungsparteien PSOE und Més am Montag (23.11.) auf Andreu Manresa als neuen Intendanten für den regionalen Fernseh- und Radiosender IB3 geeinigt. Podemos, die Gruppierung, die die Regierung toleriert, hat bereits die Zustimmung gegeben. Nun ist noch das Placet der Zentrumspartei Pi nötig, um die erforderliche Mehrheit von 60 Prozent der Stimmen im Parlament zu erreichen.

Die konservative Oppositionspartei PP will gegen Manresa stimmen. Sprecherin Marga Prohens lobte zwar Manresa als professionellen Journalisten mit einer glänzenden Karriere, doch habe man von der Personalie erst aus den Medien erfahren - eine Vorgehensweise, die man nur ablehnen könne. Am kommenden Dienstag (1.12.) soll der Journalist offiziell ins Amt eingeführt werden.

Manresa startete seine journalistische Laufbahn bei der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca", wo er drei Jahre lang als Redakteur arbeitete. Danach verschlug es ihn als Pressesprecher zu Inselrat und Balearen-Regierung, bevor er für Radio Nacional de España aus Katalonien und von den Balearen berichtete. Seit 25 Jahren war Manresa Korrespondent der Zeitung "El País" auf den Inseln. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |