Palma bekommt eine neue Fußgängerzone

Carrer Velázquez fortan tagsüber für Autos gesperrt

25.11.2015 | 14:24
In der engen Straße können die Menschen jetzt ungestört lustwandeln

Palma de Mallorca hat seine erste Teilzeit-Fußgängerzone: Die Velázquez-Straße in der Nähe des Marktes Mercat de l'Olivar ist seit Dienstag (24.11.) tagsüber für Autos tabu – und zwar montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr. In dieser Zeit verhindert ein aus dem Boden fahrbarer Eisenpfosten die Einfahrt. Nachts und sonntags dagegen dürfen Pkws die Straße passieren.

Bürgermeister José Hila (Sozialisten) bezeichnete die Entscheidung als "mutig", da "niemand anderes" sie zuvor getroffen habe. Man komme damit den Wünschen der dortigen Gewerbetreibenden nach. Die konservative Vorgängerregierung unter Mateu Isern hatte 2014 wegen Anwohnerbeschwerden noch einen Rückzieher  gemacht.

Hila verglich die Maßnahme mit der Umwandlung der Blanquerna-Straße am nördlichen Rand der Innenstadt in eine Fußgängerzone, die 2010 ebenfalls von einer sozialistischen Stadtregierung – nämlich der unter Aina Calvo – umgesetzt worden war. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |