Rathaus verbietet das Parken vor der Kathedrale

Autos verschandelten den Blick auf das Mallorca-Wahrzeichen. Stadrat verweist auf den Schutz des historischen Erbes

08.01.2016 | 20:00
In die Tiefgarage vebannt: parkende Autos vor der Kathedrale in Palma.

Die Stadt Palma verbietet ab dem 18. Januar das Parken vor der Kathedrale und kommt damit einer Forderung der Denkmalschutzorganisation ARCA nach. "In keiner vergleichbaren Altstadt der Welt ist es erlaubt, vor einer solchen bedeutenden gotischen Kathedrale zu parken", begründete Joan Ferrer, Stadtrat für Mobilität, die Entscheidung.

Im Vordergrund müsse der Schutz des historischen Erbes stehen, so der Stadtrat. Tatsächlich verschandelten die direkt an der Stadtmauer geparkten Autos den Blick auf den 1306 begonnen Bau erheblich.

Nun müssen insgesamt 26 Anwohnerparkplätze geräumt werden. Dem Nachbarschaftsverein werden Stellplätze in der Tiefgarage Antoni Maura geboten. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |