Feuer in Wohnung in Costa de la Calma

150 Leute mussten ihre Wohnungen verlassen

22.06.2016 | 10:24
Die Ortspolizei ließ den Apartmentkomplex räumen.

Wegen eines Feuers in einer Apartmentanlage in Costa de la Calma im Südwesten von Mallorca mussten am frühen Dienstagmorgen (21.6.) rund 150 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Ein 53-jähriger wurde wegen Rauchvergiftung im Krankenhaus Son Espases behandelt.

Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, brach das Feuer gegen 2.40 Uhr im Carrer Centre der Ortschaft aus. Die Ortspolizei Calvià ordnete die Evakuierung des achtstöckigen Komplexes an und half einer 71-jährigen Frau dabei, ihre Wohnung zu verlassen. Anschließend löschte die Feuerwehr den Brand. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Gewitter, Temperatursturz und Warnstufe Gelb

Die Wetteraussichten für Mallorca für die nächsten Tage

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Das Feuer war am Dienstag (17.10.) in einer Wohnung in der Innenstadt ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |