Superwelle und Skipiste: Freizeitpark auf Mallorca geplant

Das jetzt vorgestellte Projekt, für das es noch keinen Zeitplan gibt, sieht Investitionen von 500 Millionen Euro vor

26.07.2016 | 18:05
So könnte der Park aussehen.
So könnte der Park aussehen.

Das britische Immobilien- und Investmentunternehmen Intu plant einen großen Freizeitpark auf Mallorca mit einer Fläche von rund 180.000 Quadratmetern und einer Investitionssumme in Höhe von 500 Millionen Euro. Als möglicher Standort für "Port Mayurqa" wird ein Gebiet am Stadion von Atlético Baleares in Palma anvisiert, man verhandle derzeit mit den Grundstücksbesitzern.

Es handle sich um ein mittel- bis langfristiges Projekt, so Manager Salvador Arenere bei der Vorstellung der Pläne auf einer Pressekonferenz am Dienstag (26.6.) in Palma, deswegen gebe es noch keinen Zeitplan für das Genehmigungsverfahren und den Bau des Komplexes. Bei Vertretern der politischen Institutionen sowie den Unternehmerverbänden sei man aber auf offene Ohren gestoßen. Man sei sich im Klaren darüber, dass es derzeit ein Moratorium für große Handelsflächen gebe.

Der Konzern engagiert sich seit rund vier Jahren in Spanien und hat 2012 in Zaragoza den großen Freizeit- und Shopping Park "Puerto Veneciano" eröffnet, der jährlich mehr als 18 Millionen Besucher anzieht. Auf Mallorca sei nun ein Park mit Freizeit- Sport-, Gastro- und Shopping-Angeboten geplant, der sich zu einem Touristenmagnet entwickeln solle, hieß es.

Ian Sandford, Generaldirektor von intu-Eurofund, nannte als geplante Attraktivitäten unter anderem einen künstlichen See, ein Amphitheater, das in einem botanischen Garten angesiedelt werde, eine Straßenbahn, ein Wavehouse, Ski- und Eispisten, einen Windtunnel sowie einen Gastro-Markt. Zudem wolle man spezielle Angebote für Urlauber wie Touristenparkplätze, Check-in-Service oder geführte Touren anbieten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Friseur verwehrt Frauen Eintritt

Ein entsprechendes Schild im Schaufenster des Ladens in Palma hat das "Institut de la Dona de...

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Warum der gerichtlich angeordnete Abriss einer Anlage in Cala Llamp weiter auf sich warten lässt

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |