Maria Salom vertritt spanische Regierung in Palma

Ihr bisheriges Mandat als Abgeordnete im Regionalparlament gab die konservative Politikerin am Freitag (18.11.) ab

25.11.2016 | 16:10
Maria Salom vertritt künftig die spanische Zentralregierung in Palma.

Die bisherige Abgeordnete im Regionalparlament und ehemalige Präsidentin des Inselrats Mallorca, Maria Salom (PP), wird ab Samstag (19.11.) das Amt als Vertreterin der spanischen Zentralregierung auf den Balearen übernehmen. Aus diesem Grund reichte sie am Freitag (18.11.) ihren Rücktritt von ihrem Abgeordnetenmandat ein. Ihren Sitz im Parlament übernimmt Mabel Cabrer,  ehemalige Fraktionssprecherin der Konservativen auf den Balearen sowie Landesverkehrsministerin unter der Regierung Jaume Matas.

Als künftige Vertreterin der Zentralregierung auf den Balearen übernimmt Salom das Amt von Teresa Palmer, die allerdings vor den spanischen Parlamentswahlen im Dezember 2015 von ihrer Funktion zurückgetreten war. In der fast einjährigen Übergangszeit war die Aufgabe von ihrem Stellvertreter Evelio Antich übernommen worden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Matilde Asián, Biel Company.
Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Die Institution hatte in den vergangenen Jahren ohnehin die Investitionen zusammengestrichen

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Landesregierung stellt Studie zu Flächennutzung vor. Auf der Insel gibt es Platz für 113.000 neue...

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Am Dienstag klettern die Temperaturen dafür noch einmal auf bis zu 26 Grad

Campos hat es eilig mit dem Abriss der Strandbuden am Es Trenc

Der Gemeinderat will in einer Sondersitzung einen Etat von 222.000 Euro bereitstellen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Die Beamten der Ortspolizei in dem beliebten Urlaubsort weigern sich, weitere Überstunden...

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Aussagen einer ehemaligen Mitarbeiterin zufolge muss die Leitung der Balearen-Universität schon...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |