Die Tage von "de Mallorca" sind gezählt

Am Dienstag (29.11.) stimmt das Balearenparlament über die Streichung des Namenszusatzes von Palma ab. Konservative machen Kompromissvorschlag

28.11.2016 | 18:10
Vielen Touristen ist es wohl gleich, wie die Hauptstadt ihrer Lieblingsinsel offiziell heißt.

Am Dienstag (29.11.) stimmt das Balearenparlament über eine erneute Änderung des Namens der Hauptstadt ab: Statt bislang offiziell "Palma de Mallorca" soll die Bezeichnung wieder wie früher schlicht "Palma" heißen. Damit entscheidet das Parlament über einen vor knapp einem Jahr gestellten Antrag des Rathauses. Die konservative Vorgängerregierung unter der PP hatte just die gegenteilige Entscheidung getroffen und argumentiert, die Ortsbezeichnung "Palma de Mallorca" sei touristisch leichter zu vermarkten und vermeide Verwechslungen mit Destinationen wie Las Palmas auf Gran Canaria.

Einen Tag vor der Abstimmung signalisierte die PP-Fraktion der Balearen, dem Antrag im Parlament unter einer Bedingung zuzustimmen: Man könne die Stadt "Palma" nennen, aber gleichzeitig in der Tourismuswerbung den Zusatz "de Mallorca" hinzufügen. Mit diesem Kompromissvorschlag wolle man einen Schritt auf die Linksregierung zugehen, um eine einstimmige Entscheidung zu ermöglichen, erklärte der PP-Abgeordnete und Ratsmann Álvaro Gijón: "Niemand kann behaupten, dass die PP stur am Nein festhält."

Auf Mallorca werden die Ortsbezeichnungen häufiger zum Politikum. So herrscht in Calvià seit Jahrzehnten Unstimmigkeit darüber, ob der Ortsteil "Peguera" nicht besser "Paguera" geschrieben werden sollte. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |