Früherer Geschäftsführer von Balearen-Sender IB3 verurteilt

Bei der Oma eingebrochen: Borja Rupérez akzeptiert zwei Jahre Gefängnisstrafe

20.02.2017 | 15:31
Ein Bild aus besseren Tagen: Borja Rupérez.

Borja Rupérez, kurzzeitig Geschäftsführer des staatlichen Balearen-Senders IB3, ist zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Er akzeptierte am Montag (20.2.) vor einem Gericht in León die Strafe. Rupérez hatte dort 2013 den Einbruch in die Wohnung der Großmutter seiner Frau in Auftrag gegeben. Vier weitere Angeklagte – darunter auch Rupérez' Gattin – erhielten die gleichen Strafen. Der nicht vorbestrafte Rupérez bleibt auf freiem Fuß, wenn er in den nächsten zwei Jahren nicht wieder straffällig wird. Der Staatsanwalt hatte ursprünglich sechs Jahre Haft für ihn gefordert.

Der Einbruch stand in Zusammenhang mit einer Erbschaftsangelegenheit. Zwei maskierte Männer drangen in die Wohnung der alten Frau ein, befahlen ihr, den Safe zu öffnen und raubten 5.000 Euro. Die Großmutter – Frau eines millionenschweren Unternehmers – wurde gefesselt. Danach flüchteten die Kriminellen in einem Auto, in dem Rupérez samt Ehefrau und ein Freund warteten.

Borja Rupérez ist ein ein Madrid ansässiger Unternehmer. Er war im Oktober 2011 von der damaligen konservativen Landesregierung von Ministerpräsident José Ramón Bauzá als IB3-Geschäftsführer eingesetzt worden, amtierte aber nur einen Monat. Laut Recherchen des „Diario de Mallorca"-Kolumnisten Matías Vallés versuchte Bauzá damals, seine Weinhandlung namens "Divino" an Rupérez zu verkaufen. Dieser Verkauf scheiterte. Einige Tage später wurde Rupérez bei der Regierung einbestellt und entlassen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |