Neue Kulturministerin Fanny Tur tritt Amt an

Ihr Vorgängerin musste wegen des Skandals um umstrittene Auftragsvergaben ihren Hut nehmen

12.04.2017 | 15:12
Kabinett mit der neuen Kulturministerin Fanny Tur (hinten re.).

Das neue Kabinett steht: Nach dem Skandal um umstrittene Aufträge an den früheren Wahlkampfmanager der Regierungspartei Més per Mallorca, Jaume Garau, hat die neue Kulturministerin Fanny Tur ihr Amt angetreten. "Wir nehmen zur Kenntnis, was passiert ist", so die sozialistische Ministerpäsidentin Francina Armengol über die Krise.

Tur ist Amtsnachfolgerin von Ruth Mateu, nachdem diese wegen der Affäre zurückgetreten war. So hatte sich unter anderem herausgestellt, dass ein Auftrag im Kultur- und Transparenzministerium so gestückelt worden war, dass keine öffentliche Ausschreibung nötig war. Das Ressort Transparenz wurde in Folge des Skandals aus dem Ministerium, das Més per Mallorca kontrolliert, ausgegliedert und dem von den Sozialisten kontrollierten Präsidialministerium zugeordnet.

Ausgestanden ist die Krise unterdessen noch nicht: In der Parlamentssitzung am Mittwoch (12.4.) soll unter anderem Vizepräsident und Tourismusminister Biel Barceló Stellung beziehen. Die Oppositionsparteien sowie auch die Protestpartei Podemos, auf deren Stimmen der Linkspakt für eine eigene Mehrheit angewiesen ist, wollen ihr weiteres Vorgehen von den Antworten abhängig machen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |