Polizei rettet Deutschen an der Playa de Palma

Der Mann konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren - deutsche Ausflügler bei Andratx gerettet

28.04.2017 | 15:15

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat einen deutschen Badegast an der Playa de Palma gerettet, der nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren konnte. Der spanische Wetterdienst hatte vor hohen Wellen gewarnt.

Zu der Rettungsaktion kam es bereits am Mittwoch auf Höhe von Balneario sieben, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Freitag (28.4.) heißt. Augenzeugen alarmierten die Polizei, als der 57-Jährige in Not geriet. Eine weitere Person versuchte ohne Erfolg, dem Mann zu Hilfe zu kommen.

Ein Beamter der Polizei sprang schließlich ins Wasser und rettete den Mann. Laut der Pressemitteilung handelte es sich um eine Person mit Behinderung.

Ebenfalls gerettet wurden unterdessen am Donnerstag zwei deutsche Ausflügler, die sich im Südwesten von Mallorca im Gebiet von La Mola verirrt hatten. Sie wurden von der Bergrettung der Guardia Civil ins Gesundheitszentrum von Andratx gebracht. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |