Feuerbakterium: EU-Experten empfehlen massives Abholzen auf Mallorca

Noch ist keine offizielle Entscheidung gefallen. Aber die Fachkommission rät zur Zerstörung aller potenziellen Wirtspflanzen im Umkreis von 100 Metern eines jeden kranken Baums

20.06.2017 | 14:19
Wird dies bald ein alltägliches Bild auf der Urlaubsinsel?

Schlechte Nachrichten in Sachen Feuerbakterium auf Mallorca: Die Insel wird das massive Abholzen zur Ausrottung des Pflanzenschädlings wohl noch ein paar Monate hinauszögern, aber am Ende nicht verhindern können. Die Experten-Kommission der Europäischen Union, die in der vergangenen Woche die Insel unter die Lupe genommen hat, will es den Balearen nicht erlauben, nur die kranken Bäume auszureißen. Diese sogenannte Eindämmung war die bisherige Praxis der Landesregirung. Um die Plage des Bakteriums Xylella fastidiosa wirksam zu bekämpfen, wird die EU wohl darauf bestehen, im Umkreis von hundert Metern jedes kranken Baumes auch alle potenziellen Wirtspflanzen zu vernichten. Darunter fallen vor allem Mandel-, Öl- und Oleasterbäume sowie mehrere Zierpflanzen.

Eindämmung reicht nicht

Laut Informationen des "Diario de Mallorca" rät die Expertenkommission also davon ab, auf den Balearen das sogenannte Eindämmungsprotokoll anzuwenden. Darauf hatte die Landesregierung gedrängt, um massive Eingriffe in das Ökosystem auf den Inseln zu verhindern. Stattdessen wird wohl das sogenannte Auslöschungsprotokoll vorgeschrieben werden.  Dieses Vorgehen würde auf Mallorca einen sichtbaren Schaden verursachen, denn inzwischen sind 156 positive Fälle des Feuerbakteriums nachgewiesen. Auf allen Balearen-Inseln sind es 252. Bislang wurden an etwa 1.800 Pflanzen, die einen Verdacht auf die Krankheit aufwiesen, Proben genommen.

Es bleiben ein paar Monate

Noch hat die EU keine offizielle Entscheidung getroffen. Bislang handelt es sich um eine inoffizielle Mitteilung der Expertenkommission über das Votum, das sie den Behörden in Brüssel empfehlen werden. Möglicherweise werden werden die Balearen die bevorstehende Entscheidung auch noch anfechten. Auf diese Weise lässt sich das massive Abholzen noch einige Monate hinauszögern aber letztendlich nicht anwenden.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Tarik Chadloui auf der Ferieninsel
Die Urlaubsschnappschüsse des Terror-Predigers

Die Urlaubsschnappschüsse des Terror-Predigers

Ein Hauch von Afghanistan auf Mallorca: Der Marokkaner Tarik Chadloui wurde als möglicher Kopf...

Nach Unglück: Rathaus Palma ersetzt Straßenlaternen im Carrer Sant Miquel

Nach Unglück: Rathaus Palma ersetzt Straßenlaternen im Carrer Sant Miquel

Angeblich soll der Wechsel hin zu LED-Lampen bereits vor dem Unfall geplant gewesen sein, bei dem...

Propaganda-Zelle des IS auf Mallorca zerschlagen

Propaganda-Zelle des IS auf Mallorca zerschlagen

Mutmaßlich auf Werbefeldzug für den Terror: vier Festnahmen in Inca, Ariany und Binissalem, je...

Neuer Einwohner-Rekord in Palma de Mallorca

Neuer Einwohner-Rekord in Palma de Mallorca

Die Balearen-Metropole rangiert inzwischen auf dem achten Platz der Provinzhauptstädte Spaniens

Geplantes Plastiktüten-Verbot in Palma droht zu scheitern

Geplantes Plastiktüten-Verbot in Palma droht zu scheitern

Der Einzelhandelsverband Afedeco verweist auf ein erwirktes Urteil gegen die Stadt

Fall Cursach: Volkspartei stellt sich hinter beschuldigte Politiker

Fall Cursach: Volkspartei stellt sich hinter beschuldigte Politiker

Álvaro Gijón, Abgeordneter im Balearen-Parlament und Ratsherr in Palma, wird durch eine Zeugin...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |