Motorradfahrer stirbt nach Unfall in Palma de Mallorca

Zunächst ging man von leichten Verletzungen aus, doch im Krankenhaus starb der 34-Jährige an Organversagen

25.07.2017 | 08:46
Der Unfall ereignete sich auf dem Carrer Comte de Barcelona.

Nach einem Verkehrsunfall Palma de Mallorca ist ein 34-jähriger Motorradfahrer am Sonntag (23.7.) im Krankenhaus Son Espases gestorben. Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr auf dem Carrer Comte de Barcelona in Palmas Stadtteil Santa Catalina. Der Motorradfahrer war nach dem Zusammenstoß mit einem Pkw mit anscheinend nur leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dort starb er kurze Zeit später an Leberversagen. Eine Autopsie muss nun klären, ob es sich bei dem Tod um eine direkte Folge aus dem Unfall handelte.

Augenzeugen zufolge hatte ein Pkw-Fahrer den Motorradfahrer anscheinend übersehen und schnitt diesem den Weg ab. Das Motorrad konnte nicht ausweichen, die Fahrzeuge prallten zusammen. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden, wobei er sich den ersten Untersuchungen zufolge anscheinend nur leicht verletzte. Rund 90 Minuten später verstarb er im Krankenhaus. Der 51-jährige Fahrer des Pkw, nicht alkoholisiert, gab anscheinend der Polizei gegenüber zu, das Motorrad übersehen zu haben. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |