Das geht zu weit: "Balconing" als Werbung für aufblasbare Sessel

Gerade auf Mallorca versucht man die lebensgefährlichen Mutproben des Springens von Hotelbalkons einzudämmen

27.07.2017 | 02:30
So beginnt der Spot, der auf Mallorca für böse Kommentare sorgt.

Eine aggressive Marketingstrategie für aufblasbare Plastiksessel stößt auf Mallorca bitter auf. Ausgerechnet mit der lebensgefährlichen Mode des "Balconings" - also des Springens vom Hotelbalkon in einen Pool - wirbt die Marke Trono für ihre vermeintlich coolen Sitzgelegenheiten. Die erste Szene zeigt einen jungen Mann, wie er allen Mut zusammennimmt, um den Sprung ins Becken zu wagen, während ihn vier andere Jugendliche in ihre Sessel gelehnt beobachten.

Insbesondere in der bei britischen Touristen beliebten Urlauber-Hochburg Magaluf (Gemeinde Calvià) im Südwesten der Insel kommt es jedes Jahr zu Todesfällen oder Schwerverletzten aufgrund missglückter Mutproben von Betrunkenen. Mit Appellen und Kampagnen wollen britische Botschaft, Hoteliers und Behörden die Gäste darauf aufmerksam machen, dass solche Spiele nicht nur lebensgefährlich sondern auch verboten sind.

In den sozialen Netzwerken läuft deswegen bereits eine Hasswelle gegen den Werbespot: "Meine Cousine arbeitet in der Notaufnahme und hat mehrere von solchen Leuten gesehen. Viele sterben, andere bleiben gelähmt", heißt es in einem Kommentar. Ein weiterer bringt die Sache folgendermaßen auf den Punkt: "Balkoning um einen Stuhl zu verkaufen? Das ist der Gipfel des Kapitalismus. Alles ist erlaubt, selbst die Werbung für eine verbotene und gefährliche Sache!" /tg

Bilden Sie sich selbst ein Urteil: cooler Spot oder bescheuerte Werbung?

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |