Sóller streitet um vergrabenes Pottwal-Skelett

Die Knochen gehören ins Museum, finden die Linken. Die Ausgrabungsstätte steht unter Schutz, wettert die Opposition

31.07.2017 | 11:36
Das Gebiet der ehemaligen Müllhalde steht unter Landschaftsschutz.

Um die vor über 20 Jahren auf Mallorca verbuddelten Knochen eines Pottwals streiten sich derzeit die Ratsleute in Sóller. Das Rathaus hatte entschieden, das in den 1990er Jahren auf der ehemaligen Müllkippe vergrabene Skelett wieder aufzuspüren, auszugraben und dem Archäologischen Museum der Balearen zu spenden. Doch nach den ersten Tagen vergeblicher Suche mit dem Bagger unterbrach eine Eingabe der konservativen Opposition die Initiative. Das Gebiet der ehemaligen Müllhalde stehe schließlich unter Landschaftsschutz.

Vor allem der ehemalige Bürgermeister Carlos Simarro (PP) wetterte gegen die Ausgrabungen. Diese seien in dieser Form illegal, zumal nicht einmal ein Antrag gestellt worden sei. Dabei verwies er auch auf den Umstand, dass seine konservative Vorgängerregierung in eben diesem Landstrich ein Tierheim errichten wollte. Damals war es die linke Opposition, die ihn unter dem Verweis auf den Landschaftsschutz am Vorhaben hinderte. "Diejenigen, die uns früher angezeigt haben, betreiben nun illegale Bauarbeiten", erinnerte Simarro. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |