Verdacht auf Tierquälerei: Ermittlungen gegen Tierarzt in Palma

Die Guardia Civil stellte bei einer Inspektion zahlreiche Unregelmäßigkeiten fest

09.08.2017 | 16:38
Verdacht auf Tierquälerei: Ermittlungen gegen Tierarzt in Palma

Die Guardia Civil auf Mallorca ermittelt gegen den Besitzer einer Tierarztpraxis in Palma de Mallorca wegen Tierquälerei und Betrug. Bei einer Inspektion habe man zahlreiche Unregelmäßigkeiten festgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch (9.8.).

Seit einiger Zeit habe man zahlreiche Anzeigen von Kunden der Tierarztpraxis sowie von Vereinigungen erhalten, heißt es. Der Tierarzt habe fehlerhafte Diagnosen ausgestellt und Behandlungen vorgenommen, für die ihm das nötige Wissen sowie auch die Gerätschaften fehlten. Das habe zu Verletzungen bei den Tieren geführt und sie leiden lassen. Einige seien auch gestorben.

Die Inspektion fand schließlich durch die Spezialeinheit Seprona statt, die für den Tierschutz zuständig ist, wobei ein Tierarzt des balearischen Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums hinzugezogen wurde. Festgestellt wurden unzureichende Hygiene, das Fehlen nötiger Lizenzen sowie auch Mängel bei der Entsorgung von Tierkadavern. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |