60-jährige Urlauberin ertrinkt an der Playa de Palma auf Mallorca

Kurz zuvor konnten die Rettungskräfte einen 77-jährigen Badegast durch Erste Hilfe wiederbeleben

31.08.2017 | 09:50
Archivbild eines Kurses für Rettungsschwimmer.

Innerhalb weniger Stunden ist es am Mittwoch (30.8.) zu zwei schweren Badeunfällen an der Playa de Palma auf Mallorca gekommen. Eine 60-jährige Urlauberin ertrank, ein 77-jähriger Mann wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert.

Die 60-jährige Frau wurde gegen 17 Uhr mit Herzstillstand aus dem Wasser gezogen. Die Wiederbelebungsversuche schienen zunächst Erfolg zu haben. Kurze Zeit später setzte der Herzschlag wieder aus und die Frau verstarb.

Bereits um 11 Uhr retteten die Sanitäter einen 77-jährigen Urlauber vor dem Ertrinken. Auch er wurde mit Herzstillstand an Land gezogen. Durch künstliche Beatmung und Herzmassage gelang die Reanimation. Der Mann kam zu Bewusstsein und wurde in kritischem Zustand in die Klinik gebracht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |