Stadt Palma will Strommasten bei Son Puig verhindern

Behörden fordern den Stromversorger Red Eléctrica Española dazu auf, die Kabel unterirdisch zu verlegen

01.11.2017 | 12:47
Ein Treffen mit den Verantwortlichen soll eine Lösung schaffen, versprach man im Rathaus.

Die Behörden auf Mallorca wollen den Stromversorger Red Eléctrica Española davon überzeugen, auf die dicht an der Siedlung Son Puig geplanten Strommasten zu verzichten. Anwohner der zu Palma gehörenden Siedlung hatten sich beschwert, die Oberleitung würde den aktuellen Plänen zufolge nach knapp 40 Meter an ihren Häusern vorbeiführen.

Rein rechtlich gesehen könne man das Unternehmen nicht zwingen, erklärte der stellvertretende Bürgermeister José Hila . Aber Vertreter der Landesregierung und der Stadtverwaltung würden sich mit Red Eléctrica am Freitag (3.11.) zusammensetzen und auf eine alternative Lösung drängen. Entweder solle man rund 400 Meter Stromkabel unterirdisch verlegen oder einen anderen Streckenverlauf vorschlagen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |