Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

21.11.2017 | 17:18
Schüler auf Mallorca.

Die Pisa-Studie hat die Schüler auf Mallorca in den vergangenen Jahren vor allem im unteren Mittelfeld verortet - und auch in Sachen Teamwork schneiden die Pennäler nicht besonders gut ab. So kommen die Balearen auf ur 488 Punkte, während der spanische Durchschnitt bei 496 liegt. Der Mittelwert aller 32 analysierten Länder liegt bei 500 Punkten, wie aus den am Dienstag (21.11.) veröffentlichten Daten hervorgeht.

Bei der Studie "Collaborative problem solving" wurde erstmals die Gruppenarbeit von Schülern im Alter von 15 Jahren analysiert. Teamwork werde immer wichtiger, während Sachwissen zunehmend an Bedeutung verliere, heißt es zur Begründung. Die Daten waren im Jahr 2015 erhoben worden. Deutsche Schüler kamen durchschnittlich auf 510 Punkte (Jungen), bzw. 540 Punkte (Mädchen).

Spanienweit schnitten Schüler in Madrid und Kastilien-León am besten ab, Schlusslicht waren die Regionen Extremadura, Andalusien und die Kanaren. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |