Frau tötet 13-jährigen Sohn und sich selbst

Alles weise laut Nationalpolizei darauf hin, dass Sohn und Mutter, die am Freitag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de Mallorca aufgefunden worden waren, nicht durch einen Unfall ums Leben kamen

27.11.2017 | 09:57
Einsatzkräfte bergen die Leichen in Palma de Mallorca

Der 13-jährige Junge, der am Freitag (24.11.) tot in seiner Wohnung in Palma de Mallorca aufgefunden wurde, ist offensichtlich von seiner eigenen Mutter umgebracht worden. Das geht aus den ersten Ermittlungen der Nationalpolizei hervor. Die 42-Jährige hatte einen Kohleofen manipuliert und Fenster und Tür des Schlafzimmers verschlossen, sodass sie und ihr Sohn an einer Kohlenmonoxidvergiftung starben.

Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten die leblosen Körper der beiden am Freitagnachmittag auf einem Bett im Zimmer des Jungen entdeckt. Sie waren vom Ex-Lebensgefährten der Frau alarmiert worden, der sich erst kurz zuvor von ihr getrennt hatte. Schon mehrfach soll die Frau in der Vergangenheit angedroht haben, sich das Leben zu nehmen. Der leibliche Vater des 13-Jährigen hatte die Mutter bereits vor der Geburt des Kindes verlassen. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |