Linkspakt setzt Straßenbahn-Projekt in Palma de Mallorca wieder auf die Agenda

Verkehrsdezernent Joan Ferrer fordert auch, den zurückgebauten Radweg auf dem Innenstadtring wiederherzustellen

19.12.2017 | 09:59
So sollte die Straßenbahn in Palma de Mallorca verkehren.

Über den Innenstadtring von Palma de Mallorca soll in Zukunft eine Straßenbahn fahren und wieder ein Radweg verlaufen. Das hat Palmas Verkehrsdezernent Joan Ferrer gefordert, um auf diese Weise dem Verkehrskollaps in der Balearen-Hauptstadt Herr zu werden. Bei der Neuordnung des Verkehrs führe kein Weg daran vorbei, das vom früheren Linkspakt geplante Projekt einer Straßenbahn wiederzubeleben und den von der konservativen Vorgängerregierung zurückgebauten Radweg wieder anzulegen, so der Politiker am Montag (18.12.). Ferrer räumte aber ein, dass daraus in dieser Legislaturperiode, die 2019 zu Ende geht, nichts mehr werde.

Die Straßenbahn sollte ursprünglich die Innenstadt von Palma de Mallorca mit dem Flughafen und der Playa de Palma verbinden. Bevor es in Angriff genommen werden konnte, übernahm 2011 die konservative Volksregierung auf den Balearen wieder die Macht. In Folge der Wirtschaftskrise fehlten zudem die finanziellen Mittel.

Der Machtwechsel bedeutete auch das Aus für den bereits angelegten Radweg auf dem Innenstadtring (Avenidas): Nach Protesten von Autofahrern und Taxifahrern wurde er wieder zurückgebaut.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |