Guardia Civil ermittelt nach Leichenfund in Gemeinde Capdepera

Der leblose Körper wurde am Donnerstag (25.1.) entdeckt. DNA-Test soll klären, ob es sich um vermissten Deutschen handelt

26.01.2018 | 17:23
Hier wurde die Leiche gefunden.

Die Guardia Civil hat nach einem Leichenfund in Cala Lliteres an der Nordostküste von Mallorca Ermittlungen eingeleitet. Da der Verwesungsprozess bereits weit fortgeschritten sei, müsse man DNA-Proben zur Identifizierung abwarten, so ein Sprecher der Guardia Civil gegenüber der MZ auf die Frage, ob es sich um den seit Monaten vermissten deutschen Koch Kai Palma aus Cala Ratjada handeln könnte.

Anzeichen für Gewaltanwendung wurden nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" nicht entdeckt. Laut der Zeitung "Última Hora" weise die Kleidung des Toten darauf hin, dass es sich um den im August verschwundenen Toten handeln könne. Nach der am Freitag vorgenommenen Autopsie verdichteten sich die Hinweise, dass es sich um den vermissten Deutschen handelt. 

Die Leiche war am Donnerstagmorgen (25.1.) von einem Klempner in einem Rohrschacht bei einer Garage in der Gemeinde Capdepera entdeckt worden. Die Cala Lliteres, auch Taucherbucht genannt, befindet sich zwischen der Cala Agulla - hier verschwand der deutsche Koch - und dem Leuchtturm von Cala Ratjada. Da der Fundort schwer zugänglich ist, zog sich die Bergung der Leiche bis Mittag hin. Die Ermittler sperrten das Gelände weiträumig ab und sicherten Spuren.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |