Thomas Cook sucht auf Mallorca noch 250 Mitarbeiter

Im Februar sollen 700 Angestellte den neuen Sitz des Tourismuskonzerns in Palma beziehen. Das Gebäude beherbergt dann die Finanzzentrale der Gruppe

28.01.2018 | 17:27
Außen fertig, innen noch nicht ganz: der neue Sitz von Thomas Cook im Gewerbegebiet Can Valero.

Wann genau der Umzug der Mitarbeiter von Thomas Cook in das nagelneue Gebäude im Gewerbegebiet Can Valero beginnt, kann der für die Geschäfts­entwicklung zuständige Verantwortliche im Hauptsitz in London, Chris Mottershead, nicht sagen. „Aber die ersten Abteilungen werden auf jeden Fall noch im Februar einziehen", berichtet er der MZ im Telefon­interview. Bereits im März soll der Umzug komplett abgeschlossen sein. 700 Angestellte werden dann in der neu errichteten Zentrale des britischen Reiseveranstalters auf Mallorca arbeiten.

Die Mitarbeiterzahl auf der Insel verdoppelt sich damit auf einen Schlag nahezu. Bislang war der Mallorca-Sitz von Thomas Cook mit 375 Angestellten – unter anderem mit dem Callcenter – in einem Nebengebäude des Iberostar-Komplexes an der Ringautobahn von Palma de Mallorca untergebracht. „Das Gebäude geben wir Iberostar wieder zurück", sagt Mottershead.

Thomas Cook will seinen neuen Sitz in Palma als Treuebekenntnis zur Insel verstanden wissen. „Mallorca wird voraussichtlich immer unser wichtigstes Zielgebiet sein. Alles, was wir hier machen, ist immer ein Stück weit auch das Modell, dem andere Destinationen folgen sollen", sagt Chris Mottershead.

Nicht zuletzt die exzellente Anbindung der Insel und die große Internationalität hätten zur Entscheidung beigetragen, in Palma das gruppenweite Zentrum für Finanz-Serviceleistungen einzurichten. Von hier aus werden etwa das Rechnungswesen der gesamten Gruppe kontrolliert oder Etats aufgestellt. Und für diese Bereiche sucht Thomas Cook zurzeit verstärkt nach neuen Mitarbeitern. Derzeit sind unter der Thomas-Cook-Website im Karriereportal zwei Stellenangebote abrufbar, beide für das Finanzwesen (careers.thomascook.com).

Daneben werden aber auch Angestellte mit ­anderen Profilen gesucht, so etwa Kundenberater, die im Service­center am Telefon sitzen. Dieser ist auch bislang schon rund um die Uhr besetzt. Auch IT-Stellen oder Jobs in der Personalabteilung sollen nach und nach in Palma noch dazukommen.

Die Stellen sollen möglichst mit Personal von der Insel besetzt werden, weshalb exzellente Spanisch-Kenntnisse vorausgesetzt werden. Genügend qualifizierte Mitarbeiter fänden sich auf Mallorca, davon ist Chris Mottershead überzeugt. „Es gibt hervorragende Universitäten in Palma, das Ausbildungsniveau ist sehr hoch", sagt der Manager.

50 neue Mitarbeiter habe man bereits angeworben, 250 bis 300 fehlten allerdings noch. Mehrere Assessment-Center-Runden liefen gerade. Mit dem neuen Sitz in Palma steigt die Insel zu einer der wichtigsten Verwaltungszentralen der Gruppe auf.

Der Zeitpunkt dürfte kein Zufall sein: Noch im Frühjahr soll schließlich auch die neue Fluggesellschaft Thomas Cook Airlines Balearics ihren Jungfernflug starten. Die Niederlassung der Airline befindet sich allerdings nicht im neuen Gebäude in Can Valero, sondern im Carrer Fray Juníper Serra in Palmas Stadtteil Son Armadans. „Das sind zwei getrennte Geschäfts­felder, die können wir nicht vermischen", sagt Chris Mottershead.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |