Skandalfoto mit toten Drosseln entstand nicht auf Mallorca

Die Vögel wurden offenbar von zehn Personen in drei Tagen in Albacete geschossen

14.11.2013 | 10:03
Dieser Mann ärgert die User
Dieser Mann ärgert die User

Das Foto eines Unbekannten, der hinter Hunderten toten Drosseln posiert, ist offenbar nicht wie befürchtet auf Mallorca, sondern bei Albacete aufgenommen worden. Dies teilten Jäger, die den Mann kennen, am Montag (11.11.) der Zeitung "Diario de Mallorca" mit.

Das Foto hatte in den sozialen Netzwerken für große Aufregung gesorgt. Die Vögel seien in drei Tagen von zehn Personen gejagt worden, was nicht illegal sei, da es in der Region Kastilien-La Mancha nicht wie auf den Balearen eine Höchstgrenze bei der Jagd dieser Tiere gibt. Auf den Inseln dürfen nur 18 Drosseln pro Tag und Person erlegt werden.

Der "Shitstorm" im Netz hatte den Inselrat von Mallorca und den Jägerverband bewogen, eine Untersuchung einzuleiten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |