Neues Urteil: Kein Ausgleichsanspruch für Kleinkind, das kostenlos fliegt

Für Passagiere, die ohne Aufpreis mitreisen, wird demnach die Flug­gast­rechte­verordnung nicht angewandt

18.03.2015 | 11:51
In diesem Fall gibt es keine Ausgleichszahlung.

Ein kostenlos reisendes Kleinkind hat bei einer Flugverspätung keinen Anspruch auf Ausgleichszahlungen gemäß der Flug­gast­rechte­verordnung. Das hat der Bundesgerichtshof am Dienstag (17.3.) entschieden.

Die Klägerin in dem Streitfall verlangte eine Ausgleichszahlung in Höhe von 250 Euro wegen eines verspäteten Fluges und berief sich dabei auf die Fluggastrechteverordnung. Die damals noch nicht zweijährige Klägerin war mit ihren Eltern auf einer Pauschalreise nach Mallorca. Die Airline räumte dem Reiseveranstalter in der Flugbuchungsbestätigung 100 Prozent Kinderermäßigung bis 1 Jahr ein. Beim Rückflug von Palma de Mallorca nach München kam es zu einer Verspätung von 6 Stunden und 20 Minuten.

Die Klage war in den Vorinstanzen erfolglos geblieben. Das Berufungsgericht erläuterte, dass die Fluggastrechteverordnung auf den vorliegenden Fall keine Anwendung finde, weil die Klägerin kostenlos gereist sei. Mit der vom Berufungsgericht zugelassenen Revision verfolgte die Klägerin ihren Anspruch weiter.

Der Bundesgerichtshof entschied nun, dass Art. 3 Abs. 3 Satz 1 der Fluggastrechteverordnung sämtliche Fluggäste, die kostenlos reisen, vom Anwendungsbereich der Verordnung ausnimmt. Entgegen der Auffassung der Revision kommt es nicht darauf an, ob ein "Nulltarif" für die Öffentlichkeit verfügbar ist. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Kameras überprüfen, ob der Fahrer angeschnallt ist oder mit dem Handy telefoniert.
Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Seit Samstag (11.11.) kontrollieren Kameras auf Mallorca, ob der Fahrer angeschnallt ist oder...

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

31 Todesopfer forderten die Straßen auf der Insel

Air Berlin einigt sich auch mit Easyjet – Flugbetrieb eingestellt

Air Berlin einigt sich auch mit Easyjet – Flugbetrieb eingestellt

Die letzte Maschine landete am Freitagabend (27.10.) in Berlin-Tegel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |