02. Oktober 2008
02.10.2008

Ex-Balearenpräsident Matas soll vor Ethikkommission erscheinen

07.10.2008 | 13:51
Ex-Ministerpräsident Jaume Matas auf einem Archivfoto.

Jaume Matas (Volkspartei, PP), ehemaliger Ministerpräsident der Balearen, soll vor der einer Ethikkommission erscheinen, die die PP jetzt einrichten will. Er soll zu eine ganzen Reihe von Korruptionsfällen Stellung nehmen, die in seine Regierungszeit (2003 bis 2007) fallen. Das hat die balearsiche PP-Chefin Rosa Estarás am Montag angekündigt. Die Ethikkommission soll unter der Leitung des Geschichtsprofessors Roman Piña am Mittwoch ihre Arbeit aufnehmen. Im jüngsten Korruptionsfall steht die ehemalige Leiterin der balearischen Behörde für Wirtschaftsförderung, Antónia Ordinas, im Mittelpunkt. Sie soll sich um rund zwei Millionen Euro bereichert haben. Der damalige balearische Handelsminister, Juan Cardona, bestritt gegenüber dem "Diario de Mallorca" von den Machenschaften seiner Untergebenen gewusst zu haben.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |