02. Februar 2021
02.02.2021
Mallorca Zeitung

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen auf Mallorca von Samstag (3.4.)

43 Neuansteckungen, 7-Tages-Inzidenz knapp über 30

02.02.2021 | 12:51
Zumindest geht es nicht mehr weiter hoch im Moment.

Die Corona-Pandemie zieht auf Mallorca und den Nachbarinseln scheint sich nach mehreren Tagen ansteigender Zahlen wieder zu stabilisieren. Die 7-Tages-Inzidenz liegt laut den am Mittwoch (31.3) veröffentlichten Daten der Balearen-Regierung für Mallorca mittlerweile bei 31,58 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner. Balearenweit betrug dieser Wert ebenfalls 31,58.

In der vergangenen Woche wurden 19 neue Infektionsherde dokumentiert, bei denen sich 121 Personen ansteckten. Knapp 400 Personen mussten daraufhin in Quarantäne, weil sie als "enge Kontakte" mit Infizierten gelten. "Die Zahl der engen Kontakte ist deutlich gestiegen, weil die Menschen wieder mobiler sind", so eine Ministeriumssprecherin. Die Infektionsketten aller Herde konnte zurückverfolgt werden, allerdings sei auffällig, dass sich die Ansteckungen schnell über die ganze Insel verteilt hätten. Auch das sei darauf zurückzuführen, dass die Menschen sich wieder weiter von ihrer Heimat entfernen und mehr Menschen treffen.

Mallorca liegt trotz einer leichten Steigerung der Zahlen Ende März wie schon in den vergangenen Wochen weiterhin unter einer 7-Tages-Inzidenz von 35, jener Schwelle, die von der Bundesregierung für weitere Lockerungen in Deutschland vorgesehen war. Die vom Robert-Koch-Institut vorgenommene Einordnung als sogenanntes Risikogebiet sieht sogar einen Grenzwert von 50 oder mehr Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen vor. Daher gelten die Balearen seit dem 12.3. in Deutschland auch nicht mehr als Risikogebiet. 

Epidemiologen warnen jedoch einhellig vor vorschnellen Schlüssen: Ebenso wie die Pandemie sprunghaft abgeflaut ist, könne sie auch wieder in die Höhe schnellen, zumal die zirkulierenden Virus-Mutationen ansteckender sind. Laut dem balearischen Gesundheitsministerium macht die britische Virus-Variante auf den Balearen inzwischen 85 Prozent der Fälle aus.

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen

Auf Mallorca und den übrigen Balearen-Inseln sind von Donnerstag auf Freitag (2.4.) 43 positive PCR- und Schnelltests registriert worden. Am Vortag waren es noch 51.

Vorgenommen wurden auf den Balearen 3.333 Tests, nach  3.129 Tests am Mittwoch. Daraus ergibt sich eine Positivrate von 1,26 Prozent (zuvor: 1,31 Prozent). Kein neuer Todesfall wurde in diesem Zeitraum dokumentiert. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie auf den Inseln 779 Menschen mit oder an den Folgen von Covid-19 verstorben. 

Der sogenannte R-Wert liegt laut der Corona-Ampel des Cercle d'Economia de Mallorca im Sieben-Tages-Schnitt wieder bei 1,03 (Stand 31.3.), nachdem er zuvor knapp darunter angesiedelt war. Wenn die Zahl bei 1 liegt, steckt jeder Infizierte im Schnitt einen anderen Menschen an. Somit bleibt die Zahl der Kranken konstant. Bei einem Wert unter 1 wird die Ausbreitung abgebremst. Wenn die Zahl über 1 ist, verbreitet sich das Virus in der Bevölkerung mit wachsender Geschwindigkeit, die bis zum exponentiellen Wachstum führen kann.

So läuft die Impfung auf Mallorca

Die Anzahl der Personen, die auf Mallorca beide Impfdosen erhalten haben, gab die Landesregierung am Samstag (3.4.) mit 40.082 an. Insgesamt wurden auf der Insel 137.937 Impfungen verabreicht. Auf den Balearen-Inseln insgesamt (also einschließlich Ibiza, Menorca und Formentera) liegt die Zahl bei 173.594. Die Zahl der Personen, bei denen die Impfung abgeschlossen ist, liegt bei 49.413.

Laut den Daten  des spanischen Gesundheitsministeriums wurden bis zum 31. März 183.380 Impfdosen an die Region der Balearen geliefert. Davon wurden bislang  87,7 Prozent verimpft.
 

Das ist die Lage im Gesundheitssystem

Das balearische Gesundheitsministerium meldete am Samstag (3.4.) 906 derzeit behandelte Covid-19-Patienten.

47 Patienten werden auf den Balearen im Krankenhaus derzeit stationär behandelt, vier weniger als am Vortag. Die Anzahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen liegt bei 18 Menschen, einer weniger als am Vortag (13 davon auf Mallorca). 

Während auf Mallorca 29 Menschen stationär im Krankenhaus behandelt werden (plus den 13 auf der Intensivstation), gibt es auf Menorca derzeit keinen Corona-Patienten im Krankenhaus (auch keinen auf der Intensivstation). Auf Ibiza werden 18 Menschen stationär im Krankenhaus behandelt (plus 5 auf der Intensivstation).

Hintergrund: So viele "aktive Fälle" gibt es in den einzelnen Gemeinden (externer Link, Katalanisch)

Beim Gesundheitspersonal auf den Inseln stehen derzeit 52 Mitarbeiter unter Beobachtung, da sie engen Kontakt zu Infizierten gehabt haben oder selbst infiziert sind, 12 von ihnen zählen selbst zu den aktiven Fällen.

Seit dem 1. März war am 17. März erstmals wieder ein Bewohner einer Seniorenresidenz auf den Inseln als nachweislich mit Covid-19 infiziert gemeldet worden. Am 18. März verschwand der Fall wieder aus den Statistiken, da es sich um ein falsch positiv gemeldetes Testergebnis handelte. Alle Bewohner von Seniorenheimen auf den Balearen, die dies gewünscht haben, sind bereits geimpft. 259 Bewohner von Altenheimen sind seit Beginn der Pandemie mit oder an Covid-19 gestorben. Aktuell gehören 3 Angestellte in Seniorenresidenzen zu den aktiven Covid-19-Fällen.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden auf den Balearen 57.644 Covid-19-Fälle gemeldet. Die Gesamtzahl der PCR- und Schnelltests betrug am Samstag (3.4.) 1.169.443.

Das sagt die Corona-Ampel

Der Think-tank "Cercle de Mallorca" hat im Herbst 2020 eine sogenannte Corona-Ampel veröffentlicht, auf der täglich anhand der Daten des spanischen und des balearischen Gesundheitsministeriums die aktuelle Corona-Lage auf den Inseln anschaulich wird. Es sind mittlerweile sechs Indikatoren, um Einheimischen und Besuchern auf einen Blick zu ermöglichen, wie derzeit die Situation auf den Inseln ist: die Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, der sogenannte R-Wert, der angibt, wie viele Menschen ein Infizierter durchschnittlich ansteckt, die Positivrate der durchgeführten Coronatests, die Belegung der Intensivbetten, die Qualität des Gesundheitssystems sowie der Anteil der geimpften Bevölkerung.

Derzeit (Stand 31.3.) steht die Ampel beim Anteil der geimpften Bevölkerung auf Rot, bei der 7-Tages-Inzidenz und beim R-Wert auf Gelb und bei der Positiv-Rate, der Belegung der Intensivbetten, sowie der Qualität des Gesundheitssystems auf Grün: 


Wie hoch ist die Inzidenz pro 100.000 Einwohner?

Die 7-Tages-Inzidenz liegt laut den am Mittwoch (31.3) veröffentlichten Daten der Balearen-Regierung für Mallorca bei 31,58 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner. Auf Ibiza liegt dieser Wert bei 14,87, auf Menorca bei 19,27 und auf Formentera bei 24,77. Balearenweit waren es 31,58 Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner.

Offiziell ins Ausland kommuniziert wird die 7-Tages-Inzidenz vom Madrider Gesundheitsministerium mit zeitlicher Verschiebung. Laut dessen jüngster Meldung liegt sie für die Balearen bei 36,96, spanienweit bei 77,20 (externer Link, Stand 30.3.). Zum Vergleich: In Deutschland kam man laut Robert Koch-Institut am Mittwoch (31.3.) auf 132,3 Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen, Tendenz stagnierend.

Die von Epidemiologen ebenfalls beobachtete 14-Tages-Inzidenz (Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen Tagen) lag am Dienstag (30.3.) laut spanischem Gesundheitsministerium für die Balearen bei einem Wert von 66,66. Das balearische Gesundheitsministerium gab die 14-Tages-Inzidenz am Mittwoch (31.3) mit 60,90 an.

Die Balearen-Regierung warnt dieser Tage regelmäßig davor, daraus Rückschlüsse auf schnelle Lockerungen der Restriktionen ziehen: Insbesondere die Virus-Mutanten bereiteten weiterhin Sorge und europaweit sei man sich einig, nichts zu überstürzen.

Wie viele "aktive Fälle" in den jeweiligen Gemeinden registriert sind, ist einer Übersichtskarte der Landesregierung zu entnehmen (externer Link, katalanisch) sowie folgender Meldung

Hintergrund: Wie kann ich auf Mallorca einen Corona-Test machen?

So läuft es bei der Einreise nach Mallorca

Bei ankommenden Passagieren auf dem Flughafen von Palma de Mallorca wird die Temperatur automatisch mit einer Wärmebildkamera gemessen. Ein Corona-Test wird erst im Verdachtsfall vorgenommen.

Mallorca-Urlauber müssen sich vor der Einreise in Spanien einem PCR-Test unterziehen und sich registrieren. So ist jetzt vorgeschrieben, dass Flugreisende grundsätzlich ein Formular im Spain-Travel-Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen (www.spth.gob.es). Das Formular erzeugt einen QR-Code, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies könne auch über die entsprechende, kostenlose App erfolgen, heißt es.


Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |