28. November 2017
28.11.2017

Zahl der Immobilienkäufe durch Ausländer erreicht neuen Höchststand

Im ersten Quartal wurden an diese Zielgruppe auf den Balearen knapp 3.500 Immobilien verkauft

28.11.2017 | 11:23
Luxusimmobilien wie diese in Son Vida sind gefragt wie nie.

Das Interesse ausländischer Käufer am Immobilienmarkt auf Mallorca hat einen neuen Höchststand erreicht. Im ersten Halbjahr 2017 erwarben Ausländer insgesamt 3.463 Immobilien auf den Balearen. Das geht aus einer Statistik hervor, die die spanische Notarkammer am Montag (27.11.) veröffentlicht hat. Es ist der höchste Wert in einem Halbjahr seit 2007.

Im Vergleich zum Vorjahrszeitraum stieg die Zahl um 5,3 Prozent. Spanienweit liegt das Wachstum mit 13,4 Prozent zwar höher als auf den Inseln. Doch knapp 40 Prozent aller landesweit an Ausländer verkauften Immobilien befinden sich auf den Balearen. Der im Durchschnitt erzielte Quadratmeterpreis auf den Inseln liegt zudem mit 2.735 Euro deutlich über dem spanienweiten Durchschnitt von 1.668 Euro pro Quadratmeter. Vor allem an der Küste sowie in der Altstadt von Palma de Mallorca sind zahlreiche hochpreisige Immobilien zu finden.

Die Deutschen führen die Liste der Immobilienkäufer auf den Balearen an, sie machten im ersten Halbjahr 32 Prozent aus. Dahinter folgen die Briten mit 16 Prozent.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |