13. März 2019
13.03.2019

Wo die Wohnungsmiete auf Mallorca am höchsten und am niedrigsten ist

Die Bewertungsfirma Tecnitasa hat einen neuen Bericht vorgelegt

13.03.2019 | 18:06
Paseo Marítimo.

Die höchsten Mieten für Wohnraum auf Mallorca werden derzeit in Palma de Mallorca am Paseo Marítimo gezahlt. Zu diesem Ergebnis zumindest kommt die Immobilienbewertungsfirma Tecnitasa laut einer Meldung der Agentur Europapress. Demnach werden hier pro Quadratmeter 15 Euro fällig. Am günstigen sei es dagegen im Viertel Son Gotleu, dem sozialen Brennpunkt von Palma de Mallorca. Hier koste der Quadratmeter 5,40 Euro.

Die Verteuerung am Paseo Marítimo seit dem vergangenen Jahr gibt Tecnitasa mit 11,11 Prozent an. Eine 90-Quadratmeter-Wohnung gebe es für eine durchschnittliche Monatsmiete von 1.350 Euro. In Son Gotleu betrage das Plus 1,89 Prozent, die 90-Quadratmeter-Wohnung koste demnach 486 Euro.

Auf dem Mietmarkt in Spanien gebe es derzeit große Unsicherheit. Das liege an den verändernden Geschäftsmodellen - Stichwort Ferienvermietung -, aber auch an den kurzfristigen gesetzlichen Änderungen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |