26. Mai 2011
26.05.2011

Zahlreiche Interessenten für Mallorcas Kongresspalast

Auch der spanische Hotelkonzern Sol Melià soll im Spiel sein

26.05.2011 | 12:48
Es wird noch lange dauern, bis alles fertig ist

Nach dem Ausstieg des Hotelkonzerns Barceló wollen vier mallorquinische Firmen den Kongresspalast in Palma betreiben. Auch ein halbes Dutzend internationale Unternehmen haben sich in dieser Angelegenheit bei der Balearen-Regierung gemeldet, wie die Zeitung "Diario de Mallorca" am Donnerstag (26.5.) aus offiziellen Kreisen zitierte. Die Kontakte seien aber momentan noch nicht allzu weit gediehen. Auf der Insel wird darüber spekuliert, dass der Hotelkonzern Sol Melià einsteigen könnte.

Der Kongresspalast soll im nächsten Jahr fertig werden und bietet Platz für 2.020 Gäste. Hinzu kommt ein angrenzendes 264-Betten-Hotel.

Bis entschieden wird, wer den Kongresspalast betreibt, können noch viele Monate vergehen, da erst einmal die am 22. Mai gewählte konservative Insel-Regierung ans Ruder kommen muss.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |