15. März 2012
15.03.2012

Erstes Costa-Schiff nach "Concordia"-Havarie in Palma

Die 180 Meter lange "Costa Voyager" hatte 700 Urlauber an Bord

20.03.2012 | 10:51
Passagiere verlassen die "Costa Voyager"

Erstmals nach der Havarie der "Costa Concordoia" vor Italien hat ein Kreuzfahrtschiff dieser Reederei wieder in Palma festgemacht. Die 180 Meter lange "Costa Voyager" kam am Montag (19.3.) nach Mallorca und hatte 700 Urlauber an Bord. Eigentlich sollte die größere "Costa Allegra" Mallorca besuchen, doch auf diesem Schiff war vor einigen Tagen im Indischen Ozean ein Feuer ausgebrochen, woraufhin es manövrierunfähig blieb.

Die "Costa Voyager" hatte zuvor in Marseille festgemacht, die beiden nächsten Ziele waren Elba und Korsika. Die nächsten "Costa"-Schiffe, die in Palma anlegen, werden am Donnerstag die "Mediterránea" und die "Neoromántica" sein.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |