18. April 2013
18.04.2013
40 Años

Zahl der gemeldeten Mallorca-Deutschen stark rückläufig

Die Zahl der Ausländer auf den Balearen sinkt innerhalb eines Jahres laut Statistik-Institut um knapp acht Prozent.

23.04.2013 | 14:36

Die Bevölkerung von Mallorca ist innerhalb eines Jahres deutlich geschrumpft. Insbesondere die Zahl der Ausländer, unter anderen auch der Deutschen, hat abgenommen. Wie aus der am Montag (22.4.) veröffentlichten vorläufigen Auswertung des spanischen Statistik-Instituts (INE) hervorgeht, waren zum 1. Januar dieses Jahres 1.110.062 Einwohner auf den Balearen gemeldet. Das sind knapp 10.000 Personen weniger als ein Jahr zuvor.

Betrug die Zahl der auf den Inseln gemeldeten Ausländer im Januar 2012 noch knapp 243.000, waren Anfang dieses Jahres nur noch knapp 224.000 gemeldet. Das ist ein Rückgang von knapp acht Prozent. Der Anteil der Ausländer auf den Balearen liegt aber weiterhin knapp über 20 Prozent.

Auch die Zahl der Deutschen hat erstmals seit vielen Jahren laut der Statistik deutlich abgenommen. Ihre Zahl sank von knapp 36.800 auf 29.900. Die Deutschen stellen damit weiterhin die größte Ausländergruppe auf den Balearen vor den Marokkanern mit 24.300 gemeldeten Personen. Dahinter folgen Briten (23.800, ein Minus von 1.900), Italiener (18.300, darunter auch Argentinier mit doppelter Staatsbürgerschaft), und Rumänen (14.000). Rückgänge wurden insbesonders auch bei Südamerikanern verzeichnet.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |