16. Oktober 2014
16.10.2014
40 Años

Baleària will Mallorca-Fähre mit Erdgas betreiben

Die Reederei hat am Montag (20.10.) ein Abkommen mit dem Energieversorger Gas Natural abgeschlossen

21.10.2014 | 09:32
Baleària will Mallorca-Fähre mit Erdgas betreiben

Zwischen Mallorca und Barcelona auf dem spanischen Festland soll in naher Zukunft eine mit Erdgas betriebene Fähre in Betrieb gehen. Das sieht ein Abkommen vor, das die Reederei Baleària mit dem Energieversorger Gas Natural geschlossen hat. Es werde das erste Passagierschiff in Spanien dieser Art sein, heißt es in einer Pressemitteilung von Baleària vom Montag (20.10.).

Geplant ist, einen Motor zu entwickeln, der mit Flüssiggas betrieben werden kann, und diesen zusammen mit einem Depot für den Treibstoff auf der Fähre "Abel Matutes" zu installieren, die täglich zwischen Palma de Mallorca und Barcelona verkehrt. Dadurch werde der Schadstoffausstoß stark reduziert, wovon vor allem die Umgebung des jeweiligen Hafens profitiere, wie es heißt. Mit der Investition ließen sich jährlich 4.000 Tonnen Kohlendioxid, 60 Tonnen Stickoxid sowie sechs Tonnen Schwefeloxid vermeiden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |