30. Oktober 2014
30.10.2014

Operationen im Krankenhaus Manacor wegen Gasaustritt abgesagt

28 Mitarbeiter klagten über Beschwerden

31.10.2014 | 09:30
Operationen im Krankenhaus Manacor wegen Gasaustritt abgesagt

Wegen eines Gasaustritts im Krankenhaus von Manacor im Osten von Mallorca mussten rund 28 Mitarbeiter ärztlich behandelt werden, darüber hinaus sagte die Krankenhausleitung rund 90 Operationen ab. Erst zu Beginn kommender Woche wird wieder mit Normalbetrieb gerechnet.

Zu dem Gasaustritt war es bereits Mitte vergangener Woche gekommen, wie erst am Mittwoch (30.10.) bekannt wurde. Der Hintergrund waren Reinigungsarbeiten in den Propangas- und Dieseltanks des Krankenhauses, die auf Erdgas umgestellt werden sollen. Bei dem ausgetretenen Gas handelte es sich um ein sogenanntes Odorierungsmittel, das den "Gasgeruch" erzeugt. Als immer mehr Mitarbeiter über Beschwerden klagten, wurde am Montag die Arbeit in zwei Operationssälen ganz eingestellt.

25 der 28 betroffenen Mitarbeiter hatten sich unter anderem wegen Brennen in den Augen, Schwindelgefühl und Übelkeit krank gemeldet, am Freitag waren noch fünf Angestellte zu Hause. Die Gewerkschaft warf der Krankenhausleitung mangelnde Abstimmung mit dem beauftragten Energiekonzern vor, zudem seien die Mitarbeiter unzureichend informiert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |