31. Januar 2016
31.01.2016

Kletterer nach Sturz aus 15 Metern Höhe gerettet

Den Einsatzkräften machte das unwegsame Gelände und die Dunkelheit zu schaffen

01.02.2016 | 09:33
Die Helfer im Rettungseinsatz.

Einsatzkräfte von Bergrettung und Rettungsdienst haben in einer komplizierten Aktion einen Kletterer gerettet, der sich bei einem Sturz aus 15 Metern Höhe in den Ausläufern der Tramuntana in der Gemeinde Andratx im Südwesten von Mallorca verletzt hatte.

Zu dem Sturz war es am Samstagabend (30.1.) gekommen. Der 25-Jährige, der zusammen mit seiner Freundin unterwegs war, stürzte beim Klettern am Puig de sa Garaffa ab und verletzte sich dabei schwer an einem Bein. Ein Anwohner, der seine Hunde ausführte und die Hilfeschreie hörte, verständigte den Notfalldienst.

Die Rettungskräfte benötigten rund drei Stunden, um den Mann in der Dunkelheit durch das unwegsame Gelände zum Ambulanzwagen zu bringen. Auf dem rund zwei Kilometer langen Weg musste die Trage zum Teil mit Seilen über Felskanten gehievt werden. Der Kletterer wurde ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |