22. April 2016
22.04.2016
40 Años

Eine Million Euro für Entsalzungsanlage in Palma

Die Instandsetzungsarbeiten sollen garantieren, dass die Anlage im Sommer voll eingesetzt werden kann

22.04.2016 | 16:27
Entsalzungsanlage in Palma.

Die balearische Landesregierung hat eine Million Euro bewilligt, um die Entsalzungsanlage in der Bucht von Palma instandzusetzen. Geplant sind Reparaturarbeiten im Juni, damit die Anlage im Juli und August zu hundert Prozent einsatzfähig ist, hieß es auf einer Pressekonferenz am Freitag (22.4.).

Hintergrund sind die geringen Niederschläge in den vergangenen Monaten. Befürchtet wird nun, dass während der heißen Sommermonate das Wasser knapp wird - zumal so viele Touristen angekündigt sind wie nie. Derzeit liegen die Wasserreserven auf den Balearen bei 50 Prozent ihrer Kapazität. Vor einem Jahr waren es 65 Prozent.

Waren die Entsalzungsanlagen in den vergangenen Jahren wegen ihrer hohen Betriebskosten nur sparsam oder im Fall von Andratx und Port d'Alcúdia gar nicht eingesetzt worden, werden derzeit die Grundwasservorkommen geschont. Die Entsalzungsanlage von Palma verfügt über neun Produktionslinien, allerdings sind drei davon derzeit kaputt - wegen der geringen Nutzung in den vergangenen Jahren, so Umweltminister Vicenç Vidal. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |