05. September 2017
05.09.2017
40 Años

Umweltschützer organisieren Großdemo gegen Massentourismus und Ferienvermietung auf Mallorca

Zum Protest am Samstag, 23. September, auf Palmas zentraler Plaça d'Espanya rufen auch Gob und Terraferida auf

09.09.2017 | 09:54
Archivbild: Wenn der Gob zu einer Demonstration aufruft, kommen meist eine Menge Leute zusammen.

Mit eine großen Demonstration wollen Umweltschützer auf Mallorca gegen den Massentourismus protestieren. Die Veranstaltung, zu der auch die Naturschutzverbände Gob und Terraferida aufrufen, findet am 23. September auf der zentralen Plaça d'Espanya statt und trägt das Motto: Fins aquí hem arribat! Aturem la massificació turística! (etwa: So weit ist es gekommen! Stoppt die Massifizierung des Tourismus!).

Damit richten sich die Umweltschützer gegen die Politik des Linkspakts, an dem auch die ökologische Partei Més beteiligt ist. Ein wichtiger Grund für den Protest ist die Regulierung der Ferienvermietung, mit der die Balearenregierung erlaube, dass "tausende von Hausbesitzern zu kleinen Hoteliers werden", so Gob-Sprecherin Margalida Ramis - ohne zu erwähnen, dass zunächst ein bis zu einjähriges Moratorium. "Ziel der Demo ist es, neue Alternativen zum Tourismusmodell zu finden. Wir müssen die Wirtschaft der Inseln diversifizieren und dürfen nicht allein vom Tourismus abhängen", so Ramis weiter. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |